Herzlich Willkommen auf tantra-ebook.de

Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Download | Links | Spende | Impressum

Tantra Yin Yang Massage (oder Tantric Yin Yang Massage oder TYY Massage)

Die TYY Massage ist eine Massageform, die den Massierten in ein tiefes inneres Yin-Yang Gleichgewicht bringen soll. Hierzu werden mehrere Yin-Yang Gegensätze beim massieren gleichmäßig abwechselnd benutzt. Es ist keine Muskel- oder Gewebemassage im herkömmlichen Sinne, wir berühren und massieren zwar den Körper, aber wir begrenzen uns nicht auf das Grobstoffliche des Körpers. Wir sind uns bewusst, dass wir mit unseren Händen auch eine Energie ausstrahlen die im Massierten dessen feinstofflichen Körper genau so erfasst, also verschiedene Auraschichten bis in Energiebereiche tief unter der Haut. Selbst ganz ohne Druck, nur durch unsere Handpräsenz, beziehungsweise deren Ausstrahlung üben wir Einfluss aus. Um die TYY Massage übersichtlich darzustellen, hier zunächst eine Tabelle, mit den verwendeten Yin-Yang Gegensätzen, die in ihrer Gesamtheit immer ausgeglichen sein sollen. Man massiert also mal fest und dann auch wieder weich und sanft, mal schnell und dann auch wieder langsam und ruhig, und das alles in einem harmonisch ausgeglichenen Rahmen:

Yin Variante

Yang Variante

Handeinsatz allgemein
Wir können mit den Händen bewusst an einer Stelle innehalten und Energie senden oder wir können aber auch bewusst beide Varianten gleichzeitig nutzen, also während dem massieren auch Energie über die Hände fließen lassen

Hände zur Energieübertragung einsetzen

Hände zur Berührung / Massage einsetzen

Massagerichtung
Über die Arme und Beine ist der Mensch in einem besonderen Maße im Energieaustausch mit der Umwelt. [1]

Um hier auf 3 Ebenen (körperlich, Aura, Meridiane) gleichzeitig einen Yin-Ying Ausgleich zu erzeugen benutzen wir immer die weiter unten beschriebenen Massagerichtungen.
Dabei immer erst die Yin, also die ableitende Richtung, und danach daran anschließend die energieaufbauende Yang Richtung.
Wie man alle diese 4 Bewegungen an den Armen und Beinen miteinander kombiniert, ohne je die Berührung zu unterbrechen (es soll ja immer alles im Fluss sein), sehen Sie in den Grafiken weiter unten.

Arme: am Arm außen in Richtung vom Körper weg zur Hand massieren (diese Massage Richtung leitet Energie ab = Yin)

am Arm innen von der Hand in Richtung Körper massieren (das ist die Energie-zuführende Massage Richtung =Yang)

Beine: am Bein Außen in Richtung vom Körper weg runter zu den Füßen massieren (diese Massage Richtung leitet Energie ab = Yin)

Am Bein innen von den Füßen hoch in Richtung der Geschlechtsorgane (dies ist die Energie-zuführende Massage Richtung = Yang)

Massagearten
Außer den Massagerichtungen wird Yin und Yang im Wechsel auch bezüglich der Art wie man massiert verwendet. Auch hierbei arbeiten [2] wir uns jeweils mit der einen Variante und direkt danach mit der gegenteiligen Variante durch den Körper, immer jeweils einen Durchgang, wie in der Grafik dargestellt. Möglich sind folgende Massagevarianten, wähle abwechselnd, welche dir gerade in den Sinn kommt:

Geschwindigkeit deiner Massagebewegungen

langsam (wie in Zeitlupe oder noch langsamer) [3]

Schnell, zügig

Stärke deiner Massagebewegungen

Sanft (evt sogar leicht wie/mit Feder)

fest, tief

Art deiner Massagebewegungen

stetig

kreisend, knetend

Einen weiteren Yin-Yang Ausgleichsaspekt bringen wir in die Massage, dadurch, dass wir die linke und rechte Körperseite abwechselnd massieren

linke Körperseite

rechte Körperseite

Das Grundprinzip der TYY Massage ist es also immer die Yin und die entsprechend gegensätzliche Yang Variante der Massageform abwechselnd zu benutzen, so dass der Massierte Yin und Yang zu gleichen Anteilen erhält und dadurch selbst in einen inneren ausgeglichenen energetisch hoch schwingenden Zustand kommt.
Der ausgeglichene Mensch hat immer eine hohe Vibration, weil er nicht von dem Unausgeglichenen gebremst wird. Der unausgeglichene Mensch hat ja immer blockierte Energieflussstellen, wo die Energie sich einen Umweg suchen muss, und dadurch in ihrer Geschwindigkeit gebremst ist.


Bewegungsablauf der TYY Massage

Hier der allgemeine grundsätzliche Bewegungsablauf mit dem man sich immer wieder durch den Körper arbeitet, zunächst die Rückenseite, auf dem Bauch liegend, siehe auch die Grafiken:

1. Rückenseite: beginnend an den Schultern oben

2. an den Armen außen hinunter bis zu den Händen

3. an den Händen, Fingern nach innen wenden und den Innenarm hoch

4. dann am Körperrumpf außen hinunter [4] bis Hüfte und

5. hier beginnt nahtlos die nächste Yin-Yang Einheit bei den Beinen. Zunächst also von der Hüfte außen am Bein entlang abwärts bis zum Fuß

6. und dann am Fuß die Wendung zum Innenbereich, zunächst die Fußsohle berührend und dann an den Beinen innen hoch Richtung Po und

7. über den Po in der Mitte des Rückens, an der Wirbelsäule entlang hoch bis zum Schulter/Halsbereich und

8. hier beginnt nun die nächste Bewegungseinheit indem man auf die andere Seite wechselt und dort dieselbe Bewegungsprozedur durchläuft.



Vorderseite

Auch im Bezug auf Rücken (=Vergangenheit des Menschen) und seine Vorderseite (=Zukunft) wird das Yin-Yang Prinzip angewendet, das heißt, beide Seiten kommen dran.

1. Vorderseite: beginnend wieder an den Schultern oben

2. an den Armen außen hinunter bis zu den Händen

3. an den Händen, Fingern nach innen wenden und den Innenarm hoch

4. dann am Körperrumpf außen hinunter bis Hüfte und

5. hier beginnt nahtlos die nächste Yin-Yang Einheit bei den Beinen. Zunächst also von der Hüfte außen am Bein entlang abwärts bis zum Fuß

6. und dann am Fuß die Wendung zum Innenbereich, zunächst die Fußsohle berührend und dann an den Beinen innen hoch Richtung Genitalien und fließend

7. an den Genitalien vorbei in der Mitte des Bauches hoch bis zum Halsbereich und

8. hier beginnt nun die nächste Bewegungseinheit indem man auf die andere Seite wechselt und dort dieselbe Bewegungsprozedur widerholt.


Weitere Infos zur tantrischen Yin Yang Massage

In der Grafik sind nochmals zur Verdeutlichung die Yin und Yang Bewegungsrichtungen dargestellt in deren Verlauf wir uns massierend durch den Körper bewegen.

Yin-Richtung (blau) = energieableitend, also zb Stress ausleitend, negative Energien loslassen helfend, runterkommend

Yang-Richtung (rot) = energiezuführend, mit Energie aufladende Massagerichtung



Die praktische Durchführung

Wir durchlaufen hier also immer wieder den gesamten Menschen, ihn ganzheitlich erfassend. Jeweils auf einen Durchlauf (rechte und linke Seite) folgt der nächste Durchlauf mit dem entsprechenden Yin/Yang Gegensatz. Auf einen Durchgang mit festerer oder knetenden Massagegriffen folgt ein ganz sanfter Durchgang oder auf einen schnellen ein ganz langsamer, Beispiele, siehe in der Tabelle oben.

Dauer: Es gibt da nur eine Vorgabe: solange es dir Lust macht. Eine Stunde, zwei oder drei Stunden, es hängt von deiner Lust ab, genau so wie du als Massierender entscheidest welchen der möglichen Yin-Yang Gegensätzlichkeiten du wann auswählst. Das wichtigste ist, dass es dir Spaß macht und diese Freude überträgt sich ja dann beim massieren.

Gelegentlich können wir auch die beiden Körperseiten gleichzeitig mit unseren beiden Händen massieren. Eine Hand massiert die linke Seite, die andere gleichzeitig die rechte Seite. Versuche dabei generell deine Hände immer am Körper zu lassen, also die Massage so fließend wie möglich zu gestalten, damit vom Massierten keine Abbruch-Energie wahrgenommen wird, also nach Möglichkeit keine Momente wo gar keine Handberührung stattfindet und wenn eine Hand umgreift, dann sollte mit der anderen Hand der Körperkontakt bestehen bleiben.
Gerade weil man ja immer wieder zwischen dem oberen Körper und unten bis zu den Füßen wechselt, ist es meist am besten auf einer Massageliege zu massieren. Im Bett oder auf dem Boden ist es meist unbequem für den Massierenden zwischen oben und unten zu wechseln, außer die massierte Person ist sehr klein. Allerdings kann man die Arme-Innenseiten auf einer Liege halt nicht so komfortabel erreichen. So hat alles seine Vorteile.

Ach ja - man kann auch zu zweit massieren. Dann übernimmt eine Person die linke und eine Person die rechte Seite. Die beiden massierenden Personen können dann synchron massieren, was natürlich auch eine tolle tiefgreifende Massage ergibt. Sie sehen, es gibt viele Möglichkeiten und Variationen. Hauptsache die Yin- und Yang Varianten halten sich dabei die Waage, damit der Mensch in einen tiefen inneren Ausgleich kommt. Hilfreich sind aber immer die folgenden Punkte:






[1] Dieser Austausch betrifft sowohl die körperlich aktive Handlungsebene des Menschen, aber auch den Austausch feinstofflicher Energien.

[2] Ok - diese Wortwahl ist etwas unglücklich, es soll kein arbeiten sein, es soll reine Freude und Lust machen. Lass dich beispielsweise bei der Wahl der Massageart, die du gerade anwendest, von deiner Lust leiten, usw..

[3] dieses super-langsame Massieren ist von der kaschmirischen Massage bekannt. Man massiert dabei so langsam als wäre die Zeit angehalten. Die Massage ist dann nicht mehr als Bewegung erkennbar. (Dadurch können zb Trigger im Körperbewusstsein umgangen werden usw)

[4] diese Bewegung am Körper außen nach unten bis zur Hüfte findet erst später ihren Yin-Yang Ausgleich, wenn man von den Beinen unten kommend in der Mitte des Körpers hoch bis zu den Schultern massiert.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Bitte für eine Frage oder Kommentar das jeweils passendste Kapitel aussuchen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.


Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Kontakt | Über | Links | Buch | Spenden
Spezialthemen: Sexsucht | Zu früh kommen | Berührung

Tantra Ebook online lesen