Herzlich Willkommen auf tantra-ebook.de

Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Download | Links | Spende | Impressum

Ein Vorauszug aus dem Vorwort

Kaum ein Bereich menschlichen  Lebens ist mehr angefüllt mit religiösen Verboten und Glaubenssätzen als die  menschliche Sexualität. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum sich  die Religionen so extrem in diesen Lebensbereich des Menschen hinein drängen ?  Warum Religionen sogar die Kontrolle darüber an sich reißen, wer wen heiraten  darf, wer mit wem Sex haben darf ? Ich will darauf jetzt hier im Vorwort nicht  tiefer einsteigen, aber ich bin mir sicher, spätestens wenn Sie Ihre ersten  echten tantrischen Erfahrungen gemacht haben, werden Sie die Antwort erahnen.  Berührung und Sexualität hat das Potential den Menschen in seine Göttlichkeit zu führen  ohne dass er Religion braucht. Dieses Buch ist geschrieben um zu zeigen, wie  dies geht und welche Art zu denken, also welches Mindset dazu benötigt wird.  Denn mit den alten Glaubenssätzen der Kirchen ist Tantra nicht möglich.
Und von diesen  alten Glaubenssätzen gibt es wahrlich viele. Das fängt an mit dem Glauben, dass  Sex dem Kinderkriegen diene. Oder noch heftiger katholisch formuliert: "Sex darf  nur dem Kinderkriegen dienen". Wir wissen heute, dass die Zeugung eines Kindes  zu bestimmten Zeiten gar nicht möglich ist. Wenn also der höhere Sinn der  Sexualität nicht das Kinderkriegen ist, was ist es dann ?

Um dies zu  verstehen muss man verstehen, was eigentlich beim Sex geschieht. Sex ist die  intensivste Form von Berührung, die zwischen zwei Menschen geschehen kann. Was  ist aber Berührung ? ... und mit genau dieser Fragestellung beginne ich dann auch  gleich das erste Kapitel.

Zuvor aber noch ein  paar Worte zu Tantra. Was ist Tantra ? Schon der Begriff Tantra wird sehr  vielseitig verwendet, aber zumindest hier im Westen wird meist eine höhere  transformierte Form der Sexualität damit bezeichnet, deren Verbreitungsbeginn  auf Osho zurück geht. Diese Formen des Tantras, die in vielerlei Variationen in  Tantraseminaren und Tantraschulen gelehrt werden haben nur noch wenig  Verbindung zu religiösen oder buddhistischen Systemen. Trotzdem wurde das  wesentliche und grundlegende tantrische Wissen ursprünglich nur an sehr weit  fortgeschrittene Meditationsschüler weitergegeben (gemeint ist hier nur das tantrische  Wissen um sexuelle Hintergründe). Ein Schüler oder eine Schülerin musste eine  spirituell hohe Stufe erreicht haben, um von ihrem Lehrer die entsprechenden  Praktiken und Wissen zu erhalten. Eine solche Voraussortierung ist heute  natürlich nicht mehr möglich, wo sich doch heute im Prinzip jeder zu einem  Tantraseminar anmelden kann. Dies hat nun natürlich zur Folge, dass an solchen  Seminaren viele Vorübungen und Dinge gelehrt, geübt, praktiziert werden müssen,  die jemand der in jahrelanger klösterlicher Meditation verbracht hatte nicht mehr  nötig hat. Dadurch ist das Tantra doch sehr verwässert worden mit vielem, was  ich im engeren Sinne gar nicht mehr als Tantra bezeichnen würde, sondern  vielleicht eher zum Begriff tantrische Vorübungen passen würden. Damit soll nun  der Inhalt solcher Tantraseminare, die  sich an eine breite Masse richten nicht geschmälert werden, im Gegenteil, sie  alle sind wichtiger denn je. Trotzdem ist dadurch das Wesentliche der sexuellen  Aspekte des Tantra etwas verloren gegangen, beziehungsweise ich denke, viel vom  Wesentlichen war eigentlich der Öffentlichkeit gar nie bekannt. Im Prinzip  haben die meisten nur ein total verschwommenes Bild davon was Tantra eigentlich  ist, beziehungsweise um was es wirklich geht. Dies ist der Grund, warum ich in  den letzten Jahren diverse Artikel zu tantrischen Themen veröffentlicht habe  und mich dann im Frühjahr 2016 entschlossen habe, kurzum ein ganzes Buch über Tantra  zu schreiben. Es gibt ja bereits einige deutschsprachige Bücher über Tantra, aber ich werde hier besonders die energetischen Aspekte des Tantra  darstellen. Religiöses oder zeremonielles Beiwerk interessiert mich nicht. Das  Tamtam der Verpackung ist nie das Wesentliche und der Suppe ist es egal mit  welchem Löffel sie gegessen wird. [Ende Vorwort-Auszug]
Das gesamte Tantra-Ebook können Sie hier erhalten:


Das Tantra Ebook umfasst 106 Seiten, 45781 Worte, 18 Abbildungen.
Sie erhalten das Ebook im PDF Format zum Sofort Download kostenlos auf Spendenbasis.




 



  Fragen, Kommentare oder Feedback schreiben:

Ihr Name (oder Nickname)


Ihre Email
(wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)



Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 


Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Feedback | Kontakt | Links | Empfehlen | Druckversion | Spenden