Herzlich Willkommen auf tantra-ebook.de

Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Download | Links | Spende | Impressum

Den männliche Samenverlust vermeiden

Sofort nach einem Orgasmus mit Samenverlust beginnt der männliche Körper neue Spermien zu produzieren, was einen enormen Energieabzug bedeutet. [1] Der Mann ist dann sofort schlapp, der Orgasmus endet abrupt und das Paar kann dadurch das erhöhte Energieniveau nicht halten. Das ist natürlich nicht gewollt und muss auch nicht sein. Ein Mann kann einen Orgasmus ohne Samenverlust haben, er muss dies allerdings erlernen und einüben.

In vielen buddhistischen Richtungen wurden Lehren des männlichen Orgasmus ohne Samenverlust wie Schätze gehütet und geheim gehalten. Sie wurden nur an weit fortgeschrittene Meditationsschüler weiter gegeben. Eine zentrale Rolle nimmt hierbei die Beherrschung des sogenannten PC-Muskels (Musculus pubococcygeus) ein, denn mit diesem Muskel kann der Mann den Samenverlust im Orgasmus stoppen. Es geht also einfach nur um das Training und die bewusste Kontrolle eines Muskels, im Prinzip eine Art sexuelles Bodybuilding. Bei den meisten Menschen ist dieser PC Muskel wegen des üblichen bewegungsarmen Lebens in einem ziemlich verkümmerten Zustand [2], was überhaupt oft auch auf die gesamte Beckenbodenmuskulatur zutrifft.

Der Mann muss sich also aktiv die Kontrolle über seine Sexualität erarbeiten ( PC Muskeltraining ), um Samenverlust und die damit verbundenen ständigen Energierückfälle zu vermeiden. Nur wenn ihm dies gelingt kann er höhere Stufen und echte Altersweisheit erreichen, ansonsten bleibt er Opfer ständiger Energieverluste beim Sex.
Die Frau durchläuft einen solchen Weisheitsprozess weitgehend automatisch, wenn ihr monatlicher Energieverlust in Form des Menstruationszyklus mit den Wechseljahren endet.
Die Frau hat es da also einfacher, sie braucht nichts tun. Für sie genügt es, passiv (Yin) geschehen zu lassen, was die Natur vorgesehen hat. Der Mann muss aktiv (Yang) die Methode des Orgasmus ohne Samenverlust erlernen und üben. Tut er das nicht, so stirbt er statistisch betrachtet sogar acht Jahre früher als Frauen. Daran sieht man noch einmal die Wichtigkeit dieses Punktes.

Noch ein Wort zu dem Energieverlust der sich bei Samenverlust des Mannes beim Sex ergibt. Viele denken vielleicht, das würde nur den Mann betreffen, aber wie schon weiter oben erwähnt, das ist nicht so. Zwar ist der Energieverlust zunächst tatsächlich beim Mann präsent, unübersehbar, er macht sozusagen direkt danach schlapp. Aber dadurch dass Sexualpartner immer energetisch verbunden sind, geht dieses verminderte Energieniveau auf Dauer auch auf die Frau über. Es betrifft also indirekt immer beide Partner.

Hinzu kommt, dass ein stundenlanger Orgasmus mit Samenverlust beim Mann nicht möglich ist. Dieses lange Verweilen in hoher orgastischer Energie wird aber natürlich im Tantra angestrebt, denn desto höher und länger wir in der Energie bleiben, desto mehr heilende Energie kann in unser Leben einfließen. Solange ein Mann die Methode der Sameneinbehaltung noch nicht beherrscht, kann er deswegen kein Tantra praktizieren. [3]
Darum nun im nächsten Kapitel mehr über das PC Muskel Training, die den Mann nicht nur die Fähigkeit zur Sameneinbehaltung im Orgasmus erlaubt, sondern ihn dadurch auch multiorgasmusfähig macht.





[1] Die offizielle Lehre der Schulmedizin besagt, dass der Samen aus einfachen Eiweißen bestehe und darum der männliche Samenverlust beim Orgasmus keinen nennenswerten Energiemangel verursachen würde. Jedoch dies ist wohl einfach nur eine von so vielen falschen Lehren aus der Schulmedizin. Die alten östlichen Lehren sprechen hier von sehr speziellen hochwertigen feinstofflichen Energien die zur Samenproduktion verbraucht werden.

[2] Schon in der Schule sitzen pubertierende Jugendliche einfach nur stundenlang herum und Bürojobs tun ihr übriges.

[3] Wobei die Übergänge sind natürlich fließend. Es gibt nicht den Moment ab dem der Mann das beherrscht, aber es wird ihm immer öfters gelingen. Es hängt davon ab, wie viel er übt und auch wie gut er mit seiner oder seinen Partnerinnen eingespielt ist und auch davon wie gut seine Partnerin überhaupt im Tantra ist, denn wenn sie noch viele Blockaden in ihrem System hat, dann kann die sexuelle Energie in manchen Situationen schlecht weiterfließen und es bildet sich eine sexuelle Energiestauung in der dann auch der Mann die Kontrolle über den PC Muskel leichter verliert weil er plötzlich unvorbereitet von zuviel sexueller Energie überschwemmt wird und dann halt doch plötzlich einen Orgasmus mit Samenverlust erlebt.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Bitte für eine Frage oder Kommentar das jeweils passendste Kapitel aussuchen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.


Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Kontakt | Über | Links | Buch | Spenden
Spezialthemen: Sexsucht | Zu früh kommen | Berührung

Tantra Ebook online lesen