Herzlich Willkommen auf tantra-ebook.de

Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Download | Links | Spende | Impressum

Herzübungen

Weiter vorne waren die ersten 3 Herzübungen bereits beschrieben mit denen wir auf einfache Art üben können unser Herzchakra mehr zu öffnen. Es ist ja nicht so, dass unser Herz entweder offen oder zu ist. Nein, die Wahrheit ist, es gibt unendlich viele Stufen, unendlich viele Zustände in denen sich unser Herzchakra befinden kann. Unser Ziel ist also nie, unser Herzchakra zu öffnen, weil ein bisschen offen ist das Herz eines jeden Menschen. [1] Unser Ziel ist es immer, das Herzchakra etwas weiter zu öffnen. Dabei gibt es keine Begrenzung. Es gibt da keinen Punkt, wo man sagen könnte, bis hierher und weiter geht es nicht. Im Gegenteil, sobald man einmal sein Herz in einer gewissen Weite geöffnet hat, geht es viel leichter wieder zu diesem Punkt zu kommen, und man kann dann noch etwas weiter gehen. Das Herzchakra kann man hier mit einem Baum vergleichen, der auch immer größer wachsen wird und selbst wenn er schon ganz groß ist, es geht immer noch etwas größer. [2]

Natürlich existiert unser Herzchakra nicht alleine. Zum optimalen Funktionieren benötigt es die oberen und unteren Chakren. Unser Herzchakra kann sich zwar so erweitern, dass es die anderen Chakren einschließt, aber dies kann nur geschehen wenn diese Chakren in einem guten Zustand sind. Wir sollten darum auch regelmäßig die Energiekreis Übung praktizieren, welche speziell die drei Chakren unter und über dem Herz stärkt.

Neben den vorgenannten Herzvorübungen kommen wir also jetzt zu den tantrischen Herzübungen. Sie können zu jeder Zeit mit oder ohne Kleidung praktiziert werden. Allerdings wenn wir sie nackt praktizieren haben wir zusätzlich eine Verstärkung durch die erhöhten Energien (Spannungen), die bei Nacktheit automatisch zwischen Mann und Frau entstehen. Bei den früher genannten Herzübungen [3] fand ja noch keine Berührung statt. Ab der Herzübung 4 findet alles in enger Berührung statt.





[1] Ansonsten wäre er bereits physisch tot

[2] Und selbst wenn ein Baum im Alter in seiner Sterbephase ist, wird seine Ausstrahlung ja immer noch größer und größer auf einer feinstofflichen Ebene.

[3] siehe Herzübung 2 und 3 im Kapitel über die Voraussetzungen für eine tantrische Partnerschaft


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Bitte für eine Frage oder Kommentar das jeweils passendste Kapitel aussuchen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.


Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Kontakt | Über | Links | Buch | Spenden
Spezialthemen: Sexsucht | Zu früh kommen | Berührung

Tantra Ebook online lesen