Herzlich Willkommen auf tantra-ebook.de

Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Download | Links | Spende | Impressum

Richtiger und falscher Sex

Richtiger und falscher Sex - das hört sich zunächst sehr provokativ an. Und das ist auch kein Wunder, weil 99% aller Menschen noch nie darüber nachgedacht haben, wie eine gesunde Sexualität, die im Fluss des Göttlichen Lebens, des Lebendigen ist, überhaupt aussehen müsste. Es gibt schlichtweg viel zu viele Denkverbote in unserer christlich geprägten Gesellschaft bezüglich der Sexualität und sie in Verbindung zu Gott und zu Heiligem, also zu lebensheilenden Zwecken einzusetzen sowieso. Die Religionen haben den Mensch zum Opfer ihrer sexuellen Glaubenssätze und Glaubenslehren gemacht.

Ich möchte es so definieren: Richtiger Sex erhöht das Energieniveau des Menschen, falscher Sex tut dies nicht. Zunächst mal,

Warum ist das Energieniveau überhaupt so fundamental wichtig ?

Das hat damit zu tun, dass unser Unterbewusstsein Energie benötigt um uns alle unsere Ziele, Wünsche und Absichten die wir haben, erfüllen zu können. Wir benötigen Energie um unsere Lebensaufgabe zu erfüllen, die ja darin besteht uns weiterzuentwickeln. Wir sind Schöpfergötter, aber trotzdem benötigt dieser Schöpfungsprozess Energie. Und damit meine ich jetzt nicht die Geburt eines Kindes, sondern die Geburt all deiner Ziele und Wünsche in die Realität deines Lebens hinein. All dies benötigt Schöpfungsenergien, und natürlich, desto höher unser Energieniveau dieser feinstofflichen Energien ist, desto leichter und mehr werden sich unsere Wünsche erfüllen können, desto qualitativ besser wird unser Leben sein. So führt Sexualität auf eine ganzheitliche Weise zu einer höheren Lebensqualität der beiden Tantrapartner in allen Lebensbereichen. Und ja, dies betrifft natürlich auch Heilungsprozesse, welche ebenso viel feinstoffliche Energie benötigen, damit sie überhaupt stattfinden können. Wenn jemand mit Tantra beginnt, startet der Körper sehr oft zunächst Heilungsprozesse, die eigentlich schon seit Jahren anstanden, für die der Mensch aber zuvor gar nicht genügend Energien zur Verfügung hatte, so dass sie früher gar nicht ablaufen konnten.

Richtiger Sex wäre also eine Sexualität, welche dem Mensch hilft.

Die ihm hilft sich dem Göttlichen zu nähern, die ihm hilft Blockaden und Störungen im eigenen Leben aufzulösen, die ihm hilft dauerhaft ein höheres Energieniveau einzunehmen und die vor allem auf der Wahrheit beruht, der Wahrheit dass das natürliche Wesen von Berührung und Sexualität primär ein Energieereignis ist. Wenn uns klar wird, dass es hier um Energien, um den Austausch von Energien, also um das FLIESEN von Energien geht. Der Energiefluss ist das A und O einer gesunden Sexualität. Am Energiefluss lässt sich alles messen, er ist der wichtigste Maßstab für die Qualität einer jeden sexuellen Interaktion.
Am Energiefluss lässt sich auch die Qualität unseres Lebens messen: Wenn in unserem Leben alles im Fluss ist, wenn wir im Lebensfluss sind, ist unser Leben gut.

Desto weniger Energieflussblockaden der Mensch in sich trägt, desto näher ist sein Bewusstsein dem Göttlichen. Und dieses sich dem Göttlichen annähern ist natürlich der Sinn des Lebens und damit auch der Sinn einer Partnerschaft und damit auch der höhere Sinn der Sexualität.

Was ist nun „falscher Sex“ ?

Falscher Sex ist also eine Sexualität die nicht zu einem mehr an Energie führt. Sie basiert auf falschen Glaubenssätzen, sozusagen auf dem falschen Glauben. Was auf Lügen basiert führt nicht zum Göttlichen und dass die Sexualität nicht zum Göttlichen führen könne, ist da natürlich bereits schon mal die erste religiöse Glaubenslüge die überwunden werden muss weil wenn wir uns falschen Vorstellungen über das Ziel der Sexualität hingeben, dann ergeben sich schon daraus so viele Blockierungen so dass sich eine gute Sexualität schon gar nicht ergeben kann. Oft ist die Sexualität dann einfach nur noch ein Spiegel der Krankheiten an der die gesamte Gesellschaft und damit auch der Einzelne in seinem Denken leidet. Ein gutes Beispiel für solchen minderwertigen Sex wäre der weit verbreitete orale Sex: Wie der Begriff Blowjobs schon erkennen lässt, man betrachtet die Sexualität nur noch als einen Job, befreit von jeglichem höheren Sinn, ganz genau so wie ja auch in unserer Gesellschaft die allermeisten sich gar nie Gedanken über den höheren Sinn ihres Tuns machen. Man hat einen Job den man des Geldes wegen tut, sich prostituieren genannt. Einen höheres Ziel als das Geld erlaubt man sich nicht und genau deswegen fehlt einem dann auch der Anschluss an den höheren göttlichen Energiefluss. Um beim Beispiel mit dem Blowjob zu bleiben, hier treffen zwei Yang-Körperteile aufeinander: Der Penis des Mannes ist Yang und bei der Frau ist es der Mund mit dem Sie die in ihr aufsteigende sexuelle Energie eigentlich weitergeben sollte, also auch ihr Mund ist da in einem Yangmodus. Wenn aber zwei mal Yang aufeinandertrifft dann kann sich kein starker Energiefluss ausbilden, darum reicht ein Blowjob niemals aus um in den höheren göttlichen Energiefluss zu kommen. Blowjobs sind ein gutes Beispiel für falschen Sex. Sie werden weiter hinten im Buch mehr erfahren über den Energiefluss beziehungsweise den tantrischen Energiekreis, so dass sie dann in Zukunft leicht selber gute oder schlechte Sexpraktiken erkennen können.


    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10



Bitte für eine Frage oder Kommentar das jeweils passendste Kapitel aussuchen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.


Home | Inhalt | Vorwort | FAQ | Kontakt | Über | Links | Buch | Spenden
Spezialthemen: Sexsucht | Zu früh kommen | Berührung

Tantra Ebook online lesen